Twój dom - źródła wody

Duschen mit Regenwasser macht doppelt Spaß

Łatwe i ekonomiczne uzyskiwanie wody pitnej przy użyciu nowej technologii uzdatniania.

Idea chęci samowystarczalnego zaopatrywania się w wodę nie jest nowością.W większości przypadków, systemy odzyskiwania wody, można znaleźć na obszarach wiejskich, nierowiniętych regionach, w których odzyskuje się wodę z gleby, głębinową. Niestety, nie każdy właściciel posiadłości ma taką możliwość ze względu na trudności jakie może napotkać.Woda deszczowa jest jednk dostępna niemal wszędzie, ale do tej pory była zazwyczaj tylko używana do spłukiwania toalet i podlewania ogródków.

Według europejskich normatyw, woda używana do higieny ciała, tj. brania kąpieli lub mycia rąk, musi mieć jakość wody pitnej.

W celu spełnienia wszelkich wymogów INTEWA GmbH stworzyła prototyp systemu przystosowany dla domów jednorodzinnych, w ramach unijnego projektu "Eco innowacje" do odzyskiwania i ponownego wykorzystania wody w domu. Ponieważ w tym projekcie zakładany jest aspekt braku dostępu do wody deszczowej przez wszystkich, nowy system wykorzystuje wodę, którą zużywamy pod prysznicem (tzw. szara woda). Następnie jest ona uzdatniona i po raz kolejny wykorzystywana do spłukiwania toalet.W tym samym czasie, ciepło z wody używanej pod prysznicem jest odzyskiwane i wykorzystywane do ponownego podgrzania wody używanej pod prysznicem.

kostbares Regenwasser

Główne zalety technologii AQUALOOP:

  • oszczędność zasobów wody pitnej
  • oszczędność na budowaniu dodatkowej infrastruktury, tj. kanały i systemy zasilania
  • oszczędność kosztów zarówno dla dostawcy wody i odbiorcy
  • mniejsze uzależnienie od dostawcy wody
  • miękka woda
  • prosty montaż z wykorzystaniem istniejącej instalacji wody w domu

Nachrüstung der AQUALOOP Regenwasseranlage

Das Regenwasser wird von der 120 m² großen Dachfläche aufgefangen und in einer 10 m³ Zisterne gesammelt.

Der selbstreinigende PURAIN Regenwasserfilter (mit integriertem Skimmerüberlauf, Rückstauklappe und Wechselsprungprinzip) reinigt das Wasser mit Hilfe eines 0,8 mm Spaltsiebes vor. Mit der AQUALOOP Membranstation in der Zisterne wird das Regenwasser durch die Membranfasern mit einer Porengröße von 0,02 µm mikrofiltriert (Entkeimung) und in einen 350 Liter Klarwasserspeicher im Keller gefördert. Um eine mögliche Gefährdung infolge potentieller Nachverkeimung in diesem Innentank auszuschließen, wird das Wasser vor der Verteilung im Haus noch zusätzlich durch eine UV-Behandlung desinfiziert.

Nachrüstung der Regenwasserzisterne durch Bauunternehmer Lemmens, Gemmenich

Das so gereinigte Wasser wird durch das drehzahlgesteuerte Hauswasserwerk RAINMASTER Favorit SC in das bestehende Leitungssystem zu den Entnahmestellen im Haus gepumpt. Das hiervon getrennte Stadtwasserleitungssystem versorgt einzig die Nachspeisung in den DVGW zertifizierten RAINMASTER. Die Wasserqualität der AQUALOOP Anlage wird in regelmäßigen Abständen überprüft.

Da das bestehende Leitungssystem übernommen werden kann, ermöglicht dieses Konzept nun erstmals auch die einfache Nachrüstung von Regenwassersystemen.

Praca systemu AQUALOOP

  • Zbieranie wody deszczowej z powierzchni dachu
  • Przechowywanie w zbiorniku zewnętrznym
  • Uzdatnianie wody dzięki membranom zapewniającym ultra i mikro filtracje
  • Przepompowanie wody ze zbiornika do domu
  • 20 Watt UV w celu zwiększenia bezpieczeństwa
  • Wzrost ciśnienia w istniejącej sieci zasilającej

Jakość wody deszczowej

Jakość wody deszczowej oraz a skuteczność systemu badano poprzez testowanie całego układu na różne sposoby.Wyniki pokazują, że zawartość bakterii w surowej wodzie deszczowej ze zbiornika jest bardzo mała.Nie wykryto bakterii E. Coli, które są ważnym wskaźnikiem zanieczyszczenia fekaliami, ani patogenu Pseudomonas Aeruginosa w przebadanych próbkach.

Klarwasserspeicher mit RAINMASTER Favorit SC, AQUALOOP Steuerung, UV Entkeimung

Działanie systemu AQUALOOP można wykazać poprzez analizę uzdatnionej wody po mikrofiltracji, w której nie wykryto bakterii coli oraz innych kolonii bakteryjnych.Patrząc na wyniki, dlasza sterylizacja przy użyciu lampy UV nie jest wymagana, lecz jest stodowana dla zwiększenia bezpieczeństwa.Wszystkie przebadane próbki spełniają wszelkie parametry dotyczące wody pitnej (patrz Tabela 1).

Analyseergebnisse der AQUALOOP Regenwasseranlage

Parameter Grenzwert (nach TrinwV) Aufbereitung durch AQUALOOP
Escherichia Coli 0 /100ml 0 /100ml
Enterokokken 0 /100ml 0 /100ml
Coliforme Bakterien 0 /100ml 0 /100ml
Koloniezahl 22 °C 1000 /ml 0 /ml
Koloniezahl 36 °C 100 /ml 0 /ml
Pseudomonas Aeruginosa 0 /100ml  
TOC --- 0,85 mg/l
pH-Wert vor Ort 9,5 8,58
Calcium   9,9 mg/l
Magnesium   <0,5 mg/l
Leitfähigkeit bei 25°C 2790 μs/cm 64 μs/cm
Kupfer 2 mg/l <0,002 mg/l
Nickel <0,02 mg/l <0,005 mg/l
Trübung im Labor 1 NTU 0,11 NTU
Clostridium perfringens 0 /100ml 0 /100ml
Nitrat 50 mg/l 3,4 mg/l
Nitrit 0,5 mg/l <0,02 mg/l
Quecksilber <0,001 mg/l <0,0002 mg/l
Cadmium <0,001 mg/l <0,003 mg/l
     
Quelle: Institut für Wasser- und Abwasseranalytik GmbH    

AQUALOOP Grauwasserrecycling

AQUALOOP Grauwasserrecycling System incl. Wärmespeicher (Die Waschmaschine ist an das Regenwassernetz angeschlossen.)

Beim vorliegenden Demonstrationsprojekt reicht das Regenwasser alleine nicht aus, um den gesamten Wasserbedarf der vierköpfigen Familie zu decken. Durch das zusätzliche Recycling des aus Dusche und Handwaschbecken anfallenden Grauwassers können weitere ca. 30 m³/Jahr Wasser eingespart und somit der gesamte Wasserbedarf (100m³/Jahr) gedeckt werden. Dieses nur durch die Körperpflege relativ gering verschmutzte "Regen"-Wasser, wird in der AQUALOOP Grauwasserrecycling-Anlage gereinigt und danach für die Toilettenspülung genutzt. Im Gegensatz zur Regenwasserzisterne kommt das Grauwassersystem dabei mit zwei sehr kleinen Speichern (2 x 350 Liter) aus, die den ungefähren Tagesbedarf abdecken. Zur Reinigung werden zunächst über den AQUALOOP Vorfilter grobe Schmutzstoffe, beispielsweise Haare, abgetrennt. Danach wird das Wasser im belüfteten Wirbelbett durch Mikroorganismen, die die Füllkörper im Aufbereitungstank besiedeln, biologisch gereinigt. Die Mikrofiltration wiederum findet statt, indem das Wasser durch die Poren der Hohlfasermembran in der AQUALOOP Membranstation gesogen wird.  Das biologisch gereinigte und entkeimte Wasser erfüllt mind. die EU-Badegewässerqualität. Aus dem Klarwasserspeicher der Grauwasseranlage fördert das Hauswasserwerk RAINMASTER Eco das aufbereitete Wasser zur Toilette.

Analyseergebnisse der AQUALOOP Grauwasseranlage

Wasser Parameter NSF Vorgabe Grauwasser
E. Coli 14 /100ml <1 /100ml
Trübung 5 NTU 0,5 NTU
pH 6-9 7,8
BSB5 10 mg/l 5 mg/l *
     
*nach 8 Wochen Einfahrphase    
Quelle: PIA Prüfinstitut für Abwassertechnik GmbH    

Übersicht AQUALOOP Grauwassersystem

  • belüfteter Wirbelbett Bioreaktor in 350 Liter Tank
  • AQUALOOP Vorfilter incl. Skimmerüberlauf, Saugheberüberlauf und Rückstauklappe AQUALOOP Membranstation mit Ultra/Mikrofiltration
  • Zwischenspeicherung im 350 Liter Klarwasserspeicher
  • Entnahme aus Klarwasserspeicher mit RAINMASTER-Eco (100 Watt Leistung), Druckerhöhung in separate Betriebswasserleitung zur Toilette
  • Nachspeisung über aufbereitetes Regenwasser 

Gesamtübersicht AQUALOOP Regen- und Grauwasseranlage

1. Grauwasserspeicher 350 Liter 8. Klarwasserspeicher Regenwasser 350 Liter
2. AQUALOOP Grauwasser Membranstation 9. UV-Anlage
3. -- 10. Hauswasserwerk RAINMASTER-Favorit-SC
4. AQUALOOP Grauwasser Vorfilter 11. Regenwasserzisterne 10 m³
5. Klarwasserspeicher Grauwasser 350L 12. AQUALOOP Regenwasser Membranstation
6. Hauswasserwerk RAINMASTER-Eco 13. PURAIN 100 Regenwasserfilter
7. Warmwasserspeicher  

Risiken

Die unmittelbare Gefahr der Übertragung von Krankheitserregern durch das Regenwasser wird durch die AQUALOOP Entkeimung ausgeschlossen. Je nach Standort des Regenwassersystems ist aber zu prüfen, welche Parameter zu untersuchen sind, um die Trinkwasserqualität auch bei den gelösten, chemischen Stoffen einzuhalten. Es könnte z. B. bei Kupfer- bzw. Zinkdächern zu einem erhöhten Eintrag dieser Metalle kommen. In Gebieten, in denen die Luft durch ungereinigte Rauchgase aus Verbrennungen belastet ist, kann es zu sogenanntem "sauren Regen" kommen. Aufgrund des niedrigen pH-Wertes steigt die Gefahr des Auslösens von Metallen durch Korrosion. Der pH-Wert sollte dann mit einfachen Maßnahmen neutralisiert werden. In Regionen mit sehr schlechter Luftqualität kann es zur Auswaschung von Schwermetallen aus der Atmosphäre kommen. In der Nähe von emissionsstarker Industrie oder sehr hohem Verkehrsaufkommen, sollten entsprechende Konzentrationen im Regenwasser daher überprüft werden. In den meisten Europäischen Ländern spielt die Luftverschmutzung durch die verbesserten Umweltschutzmaßnahmen seit Jahren jedoch keine Rolle mehr und die Qualität des Regenwassers ist sehr gut.

Kosten und Einsparpotentiale des Demonstrationsprojektes

Betrachtet man die Kosten und die Einsparpotentiale dieser Technologie, so ist festzustellen, dass allgemeingültige Aussagen aufgrund der unterschiedlichen Wasserkosten, Gebührenmodelle und Verbräuche nicht möglich sind. Oft können aber mit dieser neuen Anlagentechnologie schon jetzt interessante Amortisationszeiten erzielt werden, die deutlich unter der Lebensdauer der Gebäude liegen. Die eigene Wasserversorgung mit Regenwasser kann also in vielen Gebieten Sinn machen:

Ort Kelmis, Belgien
Auffangfläche 120 m²
Regenwasserertrag ca. 90 m³ / Jahr
Wasserverbrauch 4 Personen* ca. 105 m³ / Jahr
RW Verbrauch ca. 70 m³ / Jahr
GW Verbrauch ca. 30 m³ / Jahr
Einsparpotential ca. 100 m³ / Jahr
Durchschnittliche Wasserpreise in D** 5,00 €/ m³
Stromkosten Anlage / m³ bei 0,23€/kWh 0,43 €/m³
Einsparpotential DE nach Abzug Stromkosten 4,57 €/m³
Modell 1***: Regen- und Grauwasser Gesamtkosten ca. 15.684,00 € Statische Amortisation 16,73 Jahre
Modell 2***: Nur Regenwasser Gesamtkosten ca. 9621,15 € Statische Amortisation 12,03 Jahre
Modell 3***: Nur Regenwasser alle Arbeiten in Eigenleistung Gesamtkosten ca. 7241,15 € Statische Amortisation 9,05 Jahre

* zum Vergleich: Ø Wasserverbrauch 4 Personen Deutschland 180 m³,
Ø Wasserverbrauch 4 Personen USA 430 m³
** Trink,- und Abwasserkosten, bei Gebührensplitting kann die Abwassergebühr nicht gerechnet werden
*** Ø Wasserverbrauch von 175 m³/Jahr Tabelle 3: Kosten und Einsparpotentiale

Zusammenfassung

Mit diesem EU geförderten Demonstrationsvorhaben konnte eindrucksvoll nachgewiesen werden, dass es mit der neuen AQUALOOP-Technologie möglich ist, aus Regenwasser nahezu den gesamten Wasserverbrauch, eines Einfamilienhauses zu substituieren.

Bemerkenswert ist, dass dies heute schon bei einer Nachrüstung in ein bestehendes Gebäude wirtschaftlich sein kann. Somit ist diese Technologie sowohl für Neubauten als auch für Häuser im Bestand von Interesse.

Ist nicht ausreichend Regenwasser vorhanden, kann mit dem Recyceln des anfallenden Grauwassers die Lücke geschlossen werden. Nebenbei ermöglicht ein Wärmetauscher noch eine Wärmerückgewinnung aus dem warmen Grauwasser.

Für Fachfirmen aus dem Bereich Wasseraufbereitung, Regenwassernutzung sowie Hersteller von Speichern kann die AQUALOOP-Technologie ein neues Geschäftsfeld für die Zukunft darstellen.

Die Einsparung wertvoller Trinkwasserreserven ist zudem ein wichtiger Beitrag für die Umwelt.

Autor: Oliver Ringelstein
Geschäftsführer INTEWA GmbH
Wörter:1.621

Bildersammlung

Bilder_Fachartikel_Duschen_mit_Regenwasser.zip

Archiv mit Bildersammlung

Możliwości oczyszczania wody pitnej zdecydowanie zwiększyły się w ostatnich latach.

» more

Filtr wody deszczowej czyszczący się samoistnie  na zasadzie skoku hydraulicznego.

» more

System tuneli Drainmax: Są to wykonane z tworzywa tunele umieszczone w wykopach ziemnych zbierające wodę opadową, która następnie jest wchłaniana przez grunt.  

» more

Zoptymalizowana przepompownia do wody deszczowej i ścieków w każdej planowanej budowie.

» more
 

Information

Tel. 001 (0) 404 824 9266

E-Mail: info@us.intewa.net

SitemapConditionsImprint

Co­py­right © 2013 • IN­TE­WA United States